Rasen Individuell geplante Hunter Beregnungssysteme und Steuerungen vom Profi

Beim Bewässern des Rasens gilt die Devise: "Seltener, dann aber richtig". Nur alle paar Tage sollte der Rasen in den frühen Morgenstunden beregnet werden.

In den frühen Morgenstunden ist die Verdunstungsrate und damit der Wasserverbrauch am geringsten. Der Boden hat über nacht an “Hitze” verloren, die Lufttemperatur ist noch gering und auf der Rasenfläche befindet sich eventuell noch Morgentau.

Die Bewässerung sollte so intensiv erfolgen, dass das Wasser die Möglichkeit hat zirka 15 cm in den Boden einzudringen und damit den Wurzelbereich zu erreichen. Je nach Bodenbeschaffenheit (Lehm- oder Sandboden) empfehlen wir beim Einsatz von Getriebeversenkregnern eine Beregnungsdauer von zirka 20 Minuten.

Um nach der Bewässerung zu prüfen ob diese Zeit ausreicht, oder angepasst werden muss, sollten Sie nach der Installation einer neuen Beregnungsanlage mit einem Spatenstich ein Stück des Bodens entfernen um die Eindringtiefe des Wassers zu kontrollieren.

Innerhalb einer Beregnungsgruppe sollten nach Möglichkeit immer gleiche Regnertypen verwendet werden, soweit die äusseren Rahmenbedingungen gleich sind.

Besonders trockene oder feuchte Stellen innerhalb einer Gruppe lassen sich leicht, mit den verschiedenen Düsensätzen, die jedem HUNTER Getriebeversenkregner beiliegen, an die erforderliche Wassermenge anpassen.

Rasen

Beachten Sie bei der Montage der Regner, dass die verschiedenen Düsengrössen nicht nur eine unterschiedliche Wassermenge ausbringen, sondern auch die Wurfweite beeinflusst.

Grundsätzlich sollten sich die Wurfradien um zirka 10 bis 20 % überschneiden, damit auch bei leichtem Wind noch eine flächendeckende Bewässerung gewährleistet wird.

Im Bereich von Randsteinen muss besonders gut bewässert werden, da sich die Steine im Sommer sehr schnell aufheizen und die Grasnabe im Randsteinbe- reich schnell austrocknet und verbrennt.


Regner Familie

Getriebeversenkregner der I-Serie sind besonders für grössere Wurfweiten geeignet. Je nach Regner- typ liegen bei diesen Regnern die Wurfweiten bis zu 30 Meter.

Hunter Logo
Regner Familie

Getriebeversenkregner der PG-Serie sind für mittlere Wurfweiten eine gute Wahl. Je nach Regnertyp liegt bei diesen Regnern die maximale Wurfweite bei bis zu 15 Meter.

Hunter Logo
Regner Familie

Für kleine und verwinkelte Rasenflächen sollten Sie auf das Versenksprüh- düsensystem zurück greifen. Durch die austauschbaren Düsenköpfe lässt sich das Sprühbild an fast jede gewünschte Geländekontur anpassen.

Hunter Logo

Beregnungsanlage mit Getriebeversenkregner vom Typ HUNTER I-20-04-SS. Versenkregner mit Edelstahlaufsteiger.

Hunter Logo

Auch hier wurden die bewährten Getriebeversenkregner vom Typ HUNTER I-20-04-SS verbaut.

Hunter Logo

Und noch eine Beregnungsanlage mit Getriebeversenkregner vom Typ HUNTER I-20-04. Hier wurden aus Kostengründen die Versenkregner mit Kunststoffaufsteiger eingesetzt.

Hunter Logo
Tabelle
Navigation
facebook google +